Über den Ork und seinen Blog

In Zeiten in denen das Wort Digitalisierung in aller Munde ist und wir jeden Tag von Datenlecks und Onlinesucht hören, in denen wir ständig und über viele Kanäle erreichbar sind, in denen Sprachsteuerung, autonomes Einparken und Sozial Media immer um uns herum ist, sehne ich mich nach der Analogie der meiner Jugend. Brettsiele, Kommunikation, ein Buch oder auch nur das Schreiben mit einem Füllfederhalter. Still analogue.

Auch der Klimawandel, Kommunikationsprobleme, Vereinsamung und unsere Wegwerfgesellschaft sind Themen, die mich beschäftigen. Warum gehen wir so unachtsam mit unsere Mitmenschen, Tieren und der Umwelt um. Warum denken wir nur in Klassen und bewerten nur nach Leistung?

Schöne Dinge sollte man bewahren, Sachen die einen gut tun wiederholen und das wirklich wichtige bewahren.

Um diese Dinge geht es in diesem Blog und auch um einiges mehr. DerOlfork ist mein Alter Ego, meist schlauer als ich und ein guter Ratgeber. Ich möchte Euch hier zeigen, was ich schön finde, was mich zum Nachdenken bringt und was ich über Dinge wie Umwelt und ein umweltverträglicheres Leben lerne.

DerOlfork ist der digitale Blog für mein analoges Leben, ein bisschen widersprüchlich, aber genau das ist es doch, was uns zum Nachdenken bringt.

In diesem Sinne,

Bleibt neugierig…

EuerOlfork