Pappadelle und Salsiccia

Meist sind doch die einfachsten Gerichte die leckersten und wenn man dann noch die Reste im Kühlschrank damit nutzt, umso besser.

Wir hatten, Mal wieder, Lust auf Pasta, bloß was gibt’s dazu. Ein Blick in den Gefrierschrank und da liegt doch tatsächlich noch diese leckere, mit Fenchel verfeinerte supertolle Salsiccia, damit war klar was es für eine Pasta gibt.

Zutaten: 

  • Nudeln (ich hab hier glutenfreie Pappadelle, aber Spagetti oder Penne sind auch super.)
  • Eine Salsiccia
  • Pfeffer, Salz, Chili
  • Was noch so im Kühlschrank steckt. Ich hätte noch ein paar kleine Tomaten und eine halbe Zucchini, aber Aubergine ist genauso gut.
  • Eine Flasche (selbstgemachter) Tomatensugo

Einen Topf mit gesalzenem Wasser ansetzen und die Salsiccia kleinschneiden.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Wurststücke darin anbraten. Die Zucchini ebenfalls in Würfel schneiden und mit den Tomaten mit in die Pfanne geben. Gut anbraten.

Eine Chili feinhacken, wer möchte auch eine Knoblauchzehe, und mit in die Pfanne geben.

Das ganze mit dem Tomatensugo ablöschen und weiter köcheln lassen. Wenn das Wasser kocht die Nudeln hineingeben und al dente kochen. Anschließend abgießen und mit in die Soße geben.

Fertig. — Guten Appetit


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s