Gegenangebot statt des letzten Preußen.

Ich geh gerne auf Flohmärkte, auf der einen Seite als Kunde, aber ich stelle mich auch selber gerne mal auf den einen oder anderen Markt, wenn auch leider nicht im Moment, daher hatte ich ein paar Dinge bei der großen Kleinanzeigenseite eingestellt, weil ich die Garage dann doch mal ein bisschen leerer machen wollte.

Das der Deutsche traditionell nicht so ans Handeln gewöhnt ist, geht klar. Doch spätestens seit dem Leben des Brain sollten auch wir langsam wissen, wie es geht. Link zum Video.

Aber irgendwie klappt es dann doch nicht so richtig, gerade bei den digitalen Flohmärkten. Da kommen dann solche Fragen wie:

  • Wie teuer ist es denn, wenn ich 2 nehme?
  • Können sie mir beim Preis entgegenkommen?
  • Ist da preislich noch was zu machen
  • Und natürlich die wichtigste Frage, die allerdings nicht nur von der typisch deutschen Bevölkerung kommt:
    • Was ist letzte Preis?
  • Wahlweise wird der Preis auch mal durch einen Preuss ersetzt, mal kommt der Satz mit und ohne Artikel, aber am Ende sagt er immer das selbe aus, wie weit bist Du bereit runter zu gehen!
  • Leute Leute, Schnäppchen machen ist okay, aber bitte doch fair für alle. Macht doch mal ein Gegenangebot. Wenn da 20,-€ steht, dann fragt sich mal ob 16,-€ auch in Ordnung gehen. Mal im Ernst, das sind immerhin 20%!

    Gegenangebote in Höhe von 50 oder weniger Prozenten sind nicht fair! Ich meine, der Verkäufer hat sich bei seinem Preis was gedacht und natürlich hat er sich auch einen Puffer eingebaut, aber mit Sicherheit nicht in der Höhe.

    Natürlich weiß ich auch, dass niemand sich übervorteilen lassen will. Nachher hab ich 1,-€ zu viel ausgegeben oder was auch immer, aber vielleicht habe ich jetzt einen Euro mehr bezahlt, dafür hab ich beim nächsten mal wieder 2,-€ gespart, es gleicht sich doch immer wieder aus.

    Ach ja, eine zweite Bitte hab ich noch.

    Wenn Ihr den Verkäufer anschreibt und er antwortet, dann schreibt ihm doch bitte zurück, auch wenn Ihr dann doch kein Interesse mehr habt. Ist kein Problem, muss sich keiner für schämen und der Verkäufer weiß, dass er auf eine andere Anfrage gleich eingehen kann, er muss nicht auf Euch warten, oder nochmal Nachfragen ob Ihr denn noch Interesse habt, weil Ihr wart ja eigentlich zu erst und so. Außerdem sieht er Euch nicht im Netz. Analog sieht man das der Kunde weg geht, digital nicht.

    Freundlichkeit zahlt sich ja sowieso immer aus und beim Handeln meist noch noch ein Stückchen mehr, glaubt mir, es hilft.

    Ich freu mich auf jeden Fall wenn es wieder, ganz analog, auf nen Flohmarkt geht, hoffentlich bald.

    Bis dahin, bleibt gesund und zu Hause und vor allem,

    Bleibt neugierig…

    Euer Olfork


    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s