Das wird schwer

Tja da kann man nichts machen.

In Deutschland und der ganzen Welt wütet ein mikroskopisch kleiner Bösewicht und zwingt die Menschen in die Knie.

Ein Virus, Corona heißt er und löst eine Lungenkrankheit aus, die durchaus tödlich enden kann.

Alles wurde abgesagt, jede Veranstaltung, jeder Flohmarkt. War wohl nix mit der Saisoneröffnung, nichts mit den ersten Frühlingsmärkten, nix mit Trödeltouren.

Jetzt müssen wir uns erstmal um andere Dinge kümmern. Darum, dass die Ausbreitung verzögert wird, dass nicht alles auf einmal flach liegt und das System zusammenbricht.

Zu Hause bleiben, runterfahren, Homeoffice, dort wo es geht. So wenig Kontakt mit anderen wie nur irgend möglich. Und wenn Kontakt, dann auf Abstand, nicht umarmen, kein Shake Hands.

Warum?

Zum Schutz, zum Eigenschutz, aber auch zum Schutz der anderen. Auch wenn wir nichts haben, keine Symptome, keine Anzeichen einer Erkrankung, so können wir doch Überträger sein.

Ich weiß, ich weiß, das habt Ihr alle schon 100x gehört und gelesen. Und doch ist es wichtig!

Nutzt die Zeit, spielt zu Hause, spielt mit Euern Kindern, lest, hört Musik und Hörbücher, Hörspiele, redet, kocht zusamnen, macht analoge Dinge, lernt Euch wieder richtig kennen. Genießt die Zeit, die Ihr zu Hause habt, keine Hetzte zur nächsten Veranstaltung, kein hin und her kutschiere vom Sport zur Musik und zur Nachhilfe, kein Stress immer die neuen Klamotten haben zu müssen.

Und dann, wenn der ganze Spuk vorbei ist, dann fangt nicht gleich wieder an mit dem ganzen Stress und mit der globalen „ich muss alles immer gleich haben“.

Kauft bewusst, kauft regional, kauft um die Ecke, nicht bei den großen Riesen aus dem Internet. Unterstützt Eure Läden und die Arbeit im Umfeld. Denkt drüber nach, ob Ihr dieses oder jenes wirklich braucht, und ob es wirklich aus dem letzten Winkel der Welt kommen muss, oder ob es nicht auch das gute alte made in Germany tut. Oder ob was altes nicht genauso gut ist.

Auch jetzt, wo wir nicht rausgehen können, können wir diese Läden unterstützen. Wenn Ihr wirklich was braucht, dann guckt doch mal ob Euer Nachbarladen eine Webseite hat, schreibt Ihn an und fragt, ob er Euch dieses oder jenes Bestellen und zuschicken kann. Das dauert vielleicht 2 Tage länger als bei A…, aber es sichert seine Existenz! Manche Läden bieten Gutscheine an, kauft doch einen oder zwei, damit diese Läden die Zeit bis zur Wiedereröffnung überstehen. Jeder dieser Läden kann gerade jetzt jede Unterstützung gebrauchen.

Und passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s