Warum nicht mal dem Alten eine Chance geben

Kaffeevollautomat, Teflonbeschichtung, Staubsauger- und Rasenmährobotter, high end Plastikschalen, Smoothie- und Donutmaker.

Wir haben immer das beste und neuste, Massen an Apparaten und Geräten, die keiner nutzt. Wenn wir in die Küchenschränke der Nation gucken finden wir Geräte, die einmal ausgepackt wurden und nachdem keiner mit dem Aufbau klar kam, verschwanden sie in den Untiefen der Schränke.

Wir müllen uns zu und dabei haben wir doch alles was wir wirklich brauchen schon immer gehabt.

Ich finde, gerade in der Küche fällt dies besonders auf.

Wenn wir wirklich Müll sparen wollen, ist der einfachste Weg, einfach mal auf eben diesen Äbten Kram zu verzichten. Mein Kaffee ist handgefiltert

und wenn ich einen Smoothie möchte, dann bemühe ich den Pürierstab. Mein überbackenes Käsesandwich schmeckt aus dem Ofen genauso gut, wie aus dem Sandwichmaker und alte Vorratsdosen aus Glas habe ich auch noch reichlich.

Seit neustem, haben wir auch die alten Emaile Backformen wiederentdeckt.

Kuchen und Brot lassen sich wunderbar damit backen und wenn man die Formen ein bisschen einfettet, dann bleibt auch nichts hängen, da brauche ich kein Silikon.

Denkt doch mal bei der nächsten Anschaffung drüber nach, ob Ihr das Teil wirklich braucht, oder ob Ihr nicht fünf andere Geräte und Haushaltsgegenstände habt, die das gleiche können. Ich bin mir sicher, dass Ihr damit viel unnötigen Müll vermeiden könnt. Und Platz und Geld spart Ihr auch noch reichlich.

In diesem Sinne,

Bleibt neugierig…

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s