Lindener Wochenmarkt Hannover

Unser samstägliches Ritual ist der Einkauf auf dem Lindener Wochenmarkt.

Bereits am Freitag Abend planen wir unseren Speiseplan für die kommende Woche und damit auch den Einkaufszettel, denn es wird nur gekauft, was auch gebraucht wird. Das spart nicht nur Geld, sondern amEnde auch jede Menge Müll.

Samstags nach demFrühstück geht’s los. Ab nach Hannover Linden, da wo der schönste Wochenmarkt der Stadt ist, zumindest für uns.

Der Markt ist immer gut besucht, und die Stände haben ihre festen Plätze. Neue Aussteller müssen meist auf eine Warteliste und anfangs bekommen Sie nur sporadische Plätze, wenn wer anders im Urlaub ist.

Vieles ist hier Bio, Regional und vor allem frisch.

Blumen, Kräuter, Fisch, Fleisch, Käse und Blumen, aber auch frische Nudeln Oder Gewürze sind hier zu finden. Of allem ist alles unverpackt. Wer seine Gemüsebeutel, Schalen oder Töpfe mitbringt, bekommt es auch genau da hinein. Bei dem einen oder anderen gibt es sogar noch eine Möhre extra, wenn man seine eigenen Verpackungen dabei hat.

Es gibt von allem etwas und wenn man, so wie wir, häufiger hier ist, dann hat man seine Stammhändler. Man kennt sich, man freut sich, man wird auch schon mal mit Namen begrüßt. Alles ist hier irgendwie analog und die Kundenströme geben dem Konzept recht.

Für viele ist es, genau wie für uns, ein festes Ritual auf dem Lindener Markt. Erst der Einkauf, anschließend einen Kaffe am Stand oder im Marktcafé bei Vito.

Für uns geht’s dann hinterher noch in den Bioladen um die Ecke, Biologisch. Hier gibt’s dann das, was es auf dem Markt nicht gab und schon ist der Wocheneinkauf erledigt. Naja, so 2 Stunden kann es schon mal dauern, bis wir durch sind, aber es ist schön und macht Spaß!

Wer über seinen Einkauf hinaus noch bummeln gehen möchte, hier im alternativen Stadtteil von Hannover findet sich rund um den Markt noch so einiges.

Der Goldschmied, Ökofaire Kleidung, ein Hutladen und vieles mehr. Der Stadtteil läd ein entdeckt zu werden und es lohnt sich immer auch einmal um die nächste Straßenecke zu schauen, denn viele der kleinen privaten Läden sind über die Nebenstraßen verteilt. Es gibt also immer was zu finden.

Bleibt neugierig…

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s