Ein paar Nüsse knacken…

Für das Rezept morgen brauch ich noch ein paar Walnüsse, knackst Du noch ein paar?

Klar, kein Problem, denn auf dem Balkon, gut behütet in einem Jutesack sind noch ein paar vom letzten Jahr. Walnüsse aus dem Nachbarsgarten meiner Eltern.

Gut getrocknet und unbehandelt. Ich mach mich ran.

Nüsse knacken ist so eine schöne meditative Arbeit, einfach, ohne großes denken, zwischendrin wird mal genascht und man kann sich nebenbei unterhalten. Gerne auch mal abends beim Fernsehen, ganz gemütlich. Es spart vor allem ohne Ende Chips und Kekse.😂

Bald gibt es wieder neue, so dass die 2018er jetzt auch so langsam verbraucht werden dürfen.

Walnüsse kann man gut lagern und man sagt, die geknackten halten sich in einem luftdichten Glas sehr gut. Ich bevorzuge aber die Lagervariante mit Schale im Jutesack oder in einem Kartoffelnetz, da ist die Schimmelgefahr noch geringer und die Nüsse trocknen gut durch.

Wofür die Nüsse dieses mal gebraucht werden verrate ich noch nicht, dass gibt’s bestimmt demnächst auf dem Blog meiner Frau.😉

Also bleibt neugierig…

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s