Pinsel und Hobel – LowWaste Rasur

Achtung, in diesem Beitrag werden Produkte mit Markennamen zur Anschauung gezeigt. Diese habe ich selbst gekauft und sie dienen zur Anschauung.

Wenn ich an meine Kindheit denke, schießt mir immer ein Bild in den Kopf. Mein Vater, wie er in der guten Hose und mit Unterhemd vorm Spiegel steht und sich mit dem Rasierpinsel das Gesicht einschäumt, kurz vor der Rasur mit einem einfachen Rasierer, es war und ist noch heute, sein morgendliches Ritual.

Heute rasieren wir uns, wenn wir überhaupt noch nass rasieren, mit Schaum aus der Dose und hochmodernen Klingen, die uns in der Werbung die beste Rasur, die es jemals gab, versprechen. 4-8 Klingen sorgen für absolut glatte Haut ohne Schnitte, dank der Sicherheitsgitter.

Schnell kosten diese Klingen 25,-€ für eine 3er Packung und produzieren reichlich Müll, da wir den kompletten Klingenkopf jedesmal entsorgen müssen.

Da auch im Badezimmer bei mir der NoWaste, oder zumindest der LowWaste Gedanke einziehen sollte, habe ich mir letztes Jahr zu Weihnachten einen Rasierpinsel gewünscht und auch bekommen. Seit dem steht Rasierseife in meinem Schränkchen und ich spare zumindest schon einmal die ganzen Dosen mit Gel oder Schaum.

Vor kurzem kam dann auch noch ein sogenannter Rasierhobel dazu, ein einfaches Gerät mit einer einzigen Klinge.

Der Name Hobel klingt erst einmal brachialisch und ich muss zugeben, bei den ersten Rasuren gab es den einen oder anderen kleinen Schnitt im Gesicht, aber mit etwas Übung ist es nicht schwerer oder gefährlicher als mit den modernen, hochtechnisierten Rasierern.

Die Klinge wird einfach oben in den Kopf eingelegt und das ganze wieder zugeschraubt. Ein bisschen Müll ist allerdings schon da, da die Klingen einzeln in Papier verpackt sind, aber im Gegensatz zu den Alternativen, ist es doch schon eine Menge weniger.

Und am Ende spart man nicht nur Müll, sondern auch eine Menge Geld. Einen Rasierpinsel bekommt man, egal ob mit Kunst- oder Echthaar schon ab ca. 35,-€ und den Hobel, je nach Ausführung ab 2,95€ (allerdings in der Plastikversion, in Metall oder Holz aber auch schon ab 15,-€). Das sind zwar höhere Anschaffungen, aber danach wird es wesentlich günstiger. Ein Stück Rasierseife liegt bei 2,50€ und die Klingen kosten nicht mehr als 3,-€ für 5 Stück, statt der üblichen 13-15€ für 4 Superklingen.😉

Ich bin Happy damit und zusammen mit Normaler Seife und Haarseife, ist meine Müllbilanz im Bad doch reichlich gesunken.

Und wer sich traut, der kann ja noch einen Schritt weiter gehen und ein Rasiermesser benutzen.😉 aber das trau ich mich noch nicht.

Und wenn ich jetzt morgens im Bad bin, muss ich immer schmunzeln, denn jetzt bin ich derjenige im Bad mit Unterhemd und eingeschäumten Gesicht.

Bleibt neugierig…

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s