Ein Lesungsabend und ein Buch.

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander Umgehen von Axel Hacke

Da dies eine Rezension mit ist, oder zumindest eine Wiedergabe meines Geschmacks und meiner Meinung zu diesem Buch, ist es natürlich auch irgendwie Werbung.

Und schon fängt man an sich zu verteidigen, zu entschuldigen. Political Correctness ist etwas wo wir alle immer wieder versuchen drauf zu achten, jeder versucht dem anderen bloss nicht auf die Füße zu treten, keinen zu beleidigen und nur nichts falsch zu machen.

Um ähnliche Umstände geht es auch in dem benannten Buch, um Anstand, Moral, Benehmen. Es geht um Erklärungen, um Ängste und um unser Miteinander.

Ich habe das erste mal etwas aus diesem Buch auf einer Lesung von Axel Hacke gehört.

Einer Lesung, die ich meiner Frau zum Geburtstag geschenkt habe. Für mich steht Axel Hacke für lustige Bücher. Der weiße Neger Wumbaba zum Beispiel, in dem es um Verhörer in Liedern geht. Mit genau dieser Einstellung bin ich im Januar zu dieser Lesung gegangen und würde auch nicht enttäuscht, Oberst von Huhn zum Beispiel erwischt genau meinen Humor. Aber es gab da auch die andere Seite, die zuerst auch lustig anfing. Hannover, meine Heimatstadt, hatte sich ja gerade dazu entschieden die Gendersprache in öffentlichen Briefen einzuführen, liebe Lesende. Genau so begann auch Axel Hacke: „Guten Abend liebe Zuhörende“ alles lachte, ich meine in dem Zusammenhang war es ja auch lustig. Aber Lesungsabend ging es eben um alle seine Bücher, seine Kolumnen seine Gedanken dazu.

So ging es auch um den Umgang mit den Mitmenschen, auf der Straße, im Supermarkt oder auch in der Familie. Es kamen Erlebnisse, von denen seine Texte ja häufiger Handeln, die auch dem Zuhörer einen Spiegel vorhielten. Wie so oft hat Komik einen ernsten Hintergrund.

So kam es auch, dass Axel Hacke etwas aus dem genannten Buch las und die Stimmung etwas stiller wurde, man merkte, dass es die Zuhörer beschäftigte, was dort gesagt wurde. Mancher fühlte sich vielleicht auch ertappt, angesprochen oder einfach interessiert. Mir ging es da ähnlich, von allem etwas.

Da auf so einer Lesung ja immer nur Ausschnitte der Bücher gelesen werden, wollte ich auch den kompletten Buchinhalt wissen und wer mich kennt, der weiß, ich steh auf Hörbücher. In diesem Falle ließt der Autor das Hörbuch sogar selbst, so dass ich die Lesung einfach fortführen konnte.

*was für ein Übergang*(Anmerkung des Orks.)

Das „Hör“Buch hielt, was ich erwartet hatte. Es ist eine Mischung aus Moral, Benimm und eben Anstand, aber ohne dabei belehrend zu sein, oder den Anspruch eines Ratgebers zu haben. Der Autor greift Dinge des täglichen Lebens auf, Themen die in der Zeitung stehen, Diskussionen des Lebens. Der rabiate Autofahrer wird genauso besprochen, wie die Flüchtlingsangst oder Veganismus aber auch große Themen wie die Globalisierung und Digitalisierung werden intensiv aufgegriffen. Auch nimmt Axel Hacke kein Blatt vor den Mund und spricht auch die unangenehmen Themen an.

Der Anfang und das Ende werden als Gespräch dargestellt, welches der Autor mit einem Freund führt indem beide, auch wenn nur einer spricht, über das Thema Anstand philosophieren. Dazwischen erzählt Axel Hacke immer wieder kleinere Geschichten oder rezitiert verschiedene Autoren zu diesen Themen.

Es ist sicherlich keine leichte Lektüre, die man mal eben nebenbei liest, oder eben hört. Auch muss man sich ab und an mal sehr konzentrieren um am Ball zu bleiben, da Der Autor gerne bei einem Thema abschweift und viele andere Dinge mit einbringt. Aber wer sich für ein gutes Miteinander interessiert und keine Angst hat, sich mal selbst zu ertappen, für den ist es ein sehr gutes Buch. Das Hörbuch ist mit vier Stunden Länge auch gut zu schaffen.

Auf ein besseres Miteinander.

In diesem Sinne, bleibt neugierig…

DerOlfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s