Zu Besuch auf der Red Lion Convention

Auch wenn ich am Samstag früh aufstehen musste, freute ich mich doch riesig auf die Con im „benachbarten“ Braunschweig.

Meine Demoplatte für Wolsung hatte ich schon am Vortag aufgebaut und so fuhr ich den Samstag, mit leichtem Gepäck, um 07:00h in Hannover los.

Um 8 Uhr war schon Einlass. Sehr Früh für ein Hobbywochenende, aber als wir um kurz vor acht da waren, waren wir nicht die ersten. Die Küche rödelte schon, die Händler deckten ihre Tische auf und auch die ersten Demoplatten wurden schon bespielt.

Erste Gespräche, ein erster Kaffee, Austausch von Ideen und Erfahrungen, herzliche Begrüßungen, auch wenn es für mich die erste Con in Braunschweig war, war es wie ein Treffen mit Freunden, die man zwar z.T. noch nicht kannte, aber das sollte sich schnell ändern.

Die Con fand auf drei Etagen in einem älteren Freizeitheim statt, eine alte Wassermühle, aus Feldsteinen gebaut. Ein tolles Ambiente für eine solche Veranstaltung

In der unteren Etage waren die ersten Händler aufgebaut. Neben Michaels Nerd-X Stand, an dem er seinen Drucker aufgebaut hatte und eifrig Würfel bedruckte hatten sich Silvia und Stephan von Nanostrategie Ihr Sortiment aufgebaut. Es gab wieder reichlich zu sehen und entdecken, was bei Ihrem. Sortiment nicht verwundert. 😉 und wer hier nicht fündig wurde, der fand vielleicht beim Miniaturicum das richtige, die Ihre Waren am Ende des Ganges aufgebaut hatten.

Die Red Lion Con hatte bereits am Freitag Abend mit einem Battletechturnier gestartet. Von 18-22 Uhr dürften sich die Teilnehmer in Ihren stählernen Kolossen gegenseitig von der Platte fegen.

Auch am Samstag standen noch ein paar der Platten in den Turnierräumen im ersten Obergeschoss und ich war schwer beeindruckt.

Im zweiten Obergeschoss war dann das Herz der Red Lion Convention, die Spiel- und Demotische. Am Eingang in einer Nische hatte Microartstudio einen Verkaufsstand aufgebaut, was natürlich wie gemacht zu meinem Demotisch mit Wolsung passte. 😉

neben meinem eigenen Tisch…

… fanden sich noch reichlich andere. In drei Reihen aufgebaut gab es unter anderem…

… dieses wirklich toll gemachte Bloodbowlfeld…

Infinity…

Rumbleslam und The Walking Dead, präsentiert von der 89. Phalanx aus Hildesheim…

Full Trust, gezeigt vom Mechworld…

Bushido…

Aggro! Vertreten durch Mario und Brummel…

Saga…

Freebooters Fate, Battlegroup, Tanks und vieles mehr. 😉

Auch ein Stand des grandiosem Styrodurmeisters Gerad Boom war vor Ort genau wie das TBTV um Sascha Sprenz.

Auch an Programm wurde einiges Geboten, neben einem 40K und einem X-Wingturnier gab es noch eine große Tombola, eine Malecke und galaktischen Besuch.

Die 501. Legion der German Gartision war geführt von Kylo Ren zugegen. Immer wieder wuselten Imperiale Soldaten, Sturmtruppler oder Javas durch den Raum und präsentierten ihre tollen, meist selbstgebauten Kostüme.

Leider kam ich nicht wirklich dazu noch mehr Fotos zu machen, denn ich kam vor lauter Demospielen kaum zu etwas anderem, denn dank der Organisatoren rund um „Floppy“, war die Convention sehr gut besucht.

Am Sonntag ging es dann auch weiter, noch mehr tolles Programm und viele spaßige Demospiele.

Auf ein neues im nächsten Jahr. Ich komm auf jeden Fall wieder rum. Mit oder ohne Demotisch…

Bleibt neugierig…

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s