Wir Wollen Doch Nur Spielen VOL.2.0

Und schon ist das Wochenende wieder rum.

Wir hatten viel Spaß, alte und neue Spiele, alte und neue Mitspieler, reichlich Besucher und Aussteller. Schon mal vielen Dank an alle die da waren.

Doch fangen wir vorne an…Samstag morgen, 08:00h im Kulturtreff Hainholz.Der Hausmeister steht schon bereit, wir schieben Tische, bestücken die Küche, laden aus. Eigentlich lief alles dann doch irgendwie ruhig ab, trotz kleinerer Anhängerprobleme. Um 08:15h kommen die ersten Aussteller und Clubs, neue Menschen kennenlernen, alte Freunde mit Unarmungen empfangen. Wir verteilen alle auf Ihre Räume, es wird reichlich gewuselt und geschleppt, aufgebaut und auch die ersten Fachsimpeleien werden ausgetauscht. Der Kaffee läuft.Um viertel vor zehn noch eine kurze Ansprache und dann geht’s los. Die ersten Besucher kommen, wieviele es wohl dieses Jahr werden? Wir lassen uns überraschen.

Ich schlendere ein bisschen durch die Räume – tolle Platten dieses Jahr – Die Hildesheimer Gelegenheitswürfler hatten AOS und Warhammer 40K dabei. Im gleichen Raum hatte sich auch unser Basti positioniert und Warmachine/Hordes Demos gegeben.

Im Raum nebenan hatten es sich die Jungs von den Holzhauser Kellerkriegern gemütlich gemacht und gaben Demos für Dropzone Commander und Arena Rex auf richtig tollen Platten.Unser Patrick fühlte sich mit seiner Freebooters Fate Platte sehr wohl, allerdings ist er nebenbei auch mit Arena Rex infiziert. ^^Im dritten Kellerraum fand dann am Samstag ein Weltmeisterschaftsqualifikationsturnier für Krossmaster Arena statt. Dieses organised Play Team von Pegasus gab auch gleich noch ein paar Demorunden.im Erdgeschoss sah es ähnlich aus, alte Bekannte und neue tolle Hobbyisten. Im ersten Raum hatte Martin Feller seine Playmobilfigurenfür eine Partie Steinhagel aufgebaut. Dazu hatte unser Marc die Wolsungbotschaft präsentiert und MehrAlsSpielen.de präsentierte eine supertolle 3D Version von HeroQuest.

Gleich nebenan stellte sich die Bloodbowlliga unseres Clubs vor und Christian gab reichlich Demospiele.

Im Saal hatten sich unter anderem Mario und Brummel breit gemacht. Die beiden präsentierten das 70’s Hooligan Tabletop Aggro und gaben Einblicke in Die Welt der Panzerfäuste und in Panzerfäuste Footbowl. Dazu kam noch der Stand von Nanostrategie, die neben dem Verkauf auch noch Demos für The Walking Dead und Rumbleslam gaben. Gerade letzteres nimmt gerade massigen Einzug beim Club Hannoversche Tabletopfreunde. Bei uns wird jetzt auch gecatcht.^^

Direkt gegenüber, in unserer Cafeteria gab es neben reichlich Speis und Trank auch einige Brettspiele zu leihen und am Sonntag gabs obendrein noch Livemusik von der Selfmadeband.

Dieses Jahr gings dann auch das erste mal im Obergeschoss rund. Die 89.Phalanx aus Hildesheim belegte auch gleich zwei Platten mit Spielen des, leider Insolventen Herstellers Spartan Games. Firestorm Armada und Planet Fall standen bei den Vieren auf dem Programm um, wie auch im letzen Jahr gab es wieder schöne Platten mit Lichteffekten. Mit im Raum war auch Jan Peter, vielen noch bekannt aus seiner Zeit bei den DiceKnights. Er brachte ein Piratenskirmish mit, in dem auch erzählerische Elemente mit eingebracht wurden. Mit bis zu acht Spielern an der Platte gab es reichlich lustige Spielmomente und häufiges Haareraufen. 😉

Im Raum nebenan hatten sich die Leute vom KeksCon eingerichtet. Der Rollenspielclub aus Hannover bot an beiden Tagen diverse Rollenspielrunden an und diese wurden auch gerne und reichlich genutzt, auch von Besuchern, die lange nicht mehr im P&P Bereich unterwegs waren.

Im dritten Raum im OG wurde dann wieder Tabletop geboten. Der Nerd-X hatte neben dem Stand noch eine Demoplatte für Saga dabei und die X-Wing Selbsthilfegruppe brachte eine Demoplatte mit – Überraschung – X-Wing mit.^^ aber auch der 3TH brachte sich in diesem Raum mit ein. Die Infinitygruppe des Clubs hatte Ihre große Platte mit und Frank gab nebenbei auch gleich noch Bemaltips für die Interessierten.

Alles in allem hatten wir ein angenehmes Hobbywochenende mit Spiel, Spaß, jeder Menge Fachsimpeleien, neu geknüpften Kontakten und viel gutem Essen, denn unser Griller Steve hat wieder alles fürs leibliche Wohl gegeben.

Nach der Con ist vor der Con und so werden wir auch 2018 wieder in den Kultutreff Hainholz gehen. Wann genau könnt Ihr, sobald der Termin steht, auf dieser Seite oder auf der Facebook-Seite vom Club Hannoversche Tabletopfreunde  lesen, oder Ihr schickt uns Eure Mailadresse mit dem Thema Newsletter an derOlfork@hotmail.com

Mehr Bilder gibt’s übrigens auch auf den FacebookSeiten vom Olfork und vom Club Hannoversche Tabletopfreunde 
Die Fotos wurden gemacht von DerOlfork, Flo und von Steve Jazz vielen Dank.

Ich sag Tschüss, Bis bald und

Bleibt neugierig….

Euer Olfork


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s