I Walk in the park…

Heute bin ich beruflich in Wiesbaden unterwegs und konnte den schönen sommerlichen Abend mit über 30 Grad für mich genießen. Da man es, bekanntlicher Weise, an solchen Abendenim Hotelzimmer nicht aushält, ging ich an den Rhein um vielleicht ein kleines Lüftchen abzubekommen. In einer kleinen Eisdiele gabs dann Spagettieis und einen Espresso, alles mit einem schönen Blick auf den Rhein. Viele Leute tummelten sich unter den Platanen, junge Paare, alte Menschen, Leute mit dem Fahrrad auf dem Geimweg und andere, die einfach die Wärme genossen.

Als ich dann nach Eis und Espresso noch ein bisschen am Wasser saß, könnte ich Mensch und Tier sehr schön beobachten. Ein Greifvogel flog über dem Wasser und versuchte wohl, erfolglos, einen Fisch zu ergattern, eine Schwanenfamilie zog Ihr Bahnen und hoffte von den Flanierenden mit Brot gefüttert zu werden und einige kleine Boote, meist Motorboote kreuzten vor der Promenade auf und ab. 

Auf dem Rückweg zum Hotel ging ich durch den Bibricher Schlosspark. Dieser Park ist schon was besonderes, nicht wegen uralter seltener Bäume, sondern wegen der Bewohner. Hier lebt eine große Kolonie von Halsbandsittichen, die hier seit den 60’er Jahren ansässigen Vögel veranstalten einen riesen aber nicht störenden Radau und flattern hier von Baum zu Baum. (Ich hätte gerne ein Foto eingefügt, aber die kleinen Rabauken waren für mich und mein Handy immer zu fix und in den Bäumen findet man sie, dank Ihres grünen Federkleides sehr schwer)

Ich zog die Schuhe aus und genoss den warmen Abend.Als ich mich im Park umsah, entdeckte ich ein ähnliches Phänomen wie an der Rheinpromenade, man sieht die unterschiedlichsten Menschen, aber was fehlt, sind die Kinder. Ich weiß ja, das ich altmodisch bin, aber ich war viel draußen als Kind, meist mit ein paar Freunden, haben wir die Gegend erkundet und unsicher gemacht. Wir haben gelacht und viel gespielt. Gut, mit dem draußen Spielen ist das ja heute so eine Sache, betonierte Innenhöfe, Spielen verboten Schilder weit und breit. Aber hier im Park hing kein Schild, kein offenes Verbot, nicht mal WLAN. Wahrscheinlich war das das Problem,  hier gabs nur Bäume, Federvieh und Gras, na vielleicht ist genau das der Grund.


Jetzt saß ich da im Gras und überlegte, was mir noch alles an Kinderspielen einfiel und vor allem, wie die nochmal gespielt wurden. Klar Fußball, ein Tor zwischen zwei Bäumen, 2 Teams und los, aber was gabs da noch? Kaiser König Bettelmann, ein Spiel, bei demnächst sich den Ball zuwerfen muss und wer ihn verliert sinkt in der Rangordnung, oder so. Wenn noch jemand die genauen Regeln kennt, möge er sie mir bitte zuschicken. 😉

Was war da noch? Gummitwist, Seilspringen und so, war eher was für die Mädchen, obwohl ich im Gummitwist immer ganz gut war, auch als Junge. ;-))) Wir haben auch fangen gespielt, mit Frei oder Mal, wie es bei anderen hieß, an diesem Mal könnte man, sofern man es berührte, sich kurz ausruhen und war sicher, nicht gefangen zu werden. Verstecken war auch immer schön und in so einem Park gab es genug verstecke und Möglichkeiten. Aber ich habe nachgesehen, auch in den Verstecken hat sich niemand versteckt. ^^

So Spiele wie, „wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ sind heute wahrscheinlich nicht mehr politisch korrekt, aber man könnte Doch den Herren durch einen Bänker, Politiker oder Geschichtslehrer ersetzten… egal, was war denn da noch? Wenn man so drüber nachdenkt, kommen einen alle Möglichen Dinge in den Kopf.  Vier-Blätteige Kleeblätter suchen, Wasserbomben werfen, Quartettspiele, Seifenblasen und Paninitauschbilder, auf dem Schulhof in der Pause, am Nachmittag bei Freunden oder eben in einem solchen Park. Ich glaube ich werde diesen Sommer mal das eine oder andere alte Quartet wieder ausgraben, vielleicht findet sich ja wer, der im grünen Hannover mit mir ne Runde spielt. Was kennt Ihr noch für Spiele für draußen? Fällt Euch noch was ein? Schreibt mir und vielleicht Probier ichs mal wieder aus und berichte dann davon.

Jetzt werde ich aber den Abend genießen und einfach nur den Park genießen, und vielleicht sehe ich ja doch noch ein paar spielende Menschen.

Zum Abschluss noch ein Rätzelbild für Euch. Wieviele Wanzen sind auf dem folgenden Bild zu sehen. In diesem Sinne.

Bleibt neugierig…

DerOlfork

Ps: Es sind 2! 😉


Ein Gedanke zu “I Walk in the park…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s