Eden – unboxing und mehr

Ein Hobbyvorsatz für das Jahr 2017 war, mir ein neues Skirmishsystem anzuschaffen, nach den Goblinpiraten und den Steampunkorks dachte ich an ein SiFi Spiel, doch was? Killteam für 40K war nicht so meins, steht Warhammer für mich doch für große Schlachten und Massen an Orks, auch spiele wie DropzoneCommander liegen mir nicht, hätte ich sie doch schon ausprobiert um sie späterdoch wieder abzustoßen, X-Wing steht im Schrank und wird auch ab und an gespielt, aber das ist nicht das was mir vorschwebte. Letztlich kam ich zu Eden, einer postapokalyptischen Erde, die in Frankreich ihre Wurzeln hat. Die Vorzüge lagen auf der Hand: SiFi, Skirmischer, eine Grundbox (4-5Püppies) reicht zum Spielen, kleines Spielfeld von 60x60cm, schnelle einfache Regeln, dazu noch auf deutsch und kostenlos im Download und eine coole Optik. Ich hatte schon häufiger mit diesem Spiel geliebäugelt, bin aber nie zu einer Demo- oder Testrunde gekommen, irgendwie spielte es keiner. Durch unseren Club ist es schon einfacher, zwar spielt da bis jetzt auch keiner Eden, aber einige der Jungs und Mädels sind schnell überredet. 😉 also gönnte ich mir den Convoi.


Dies ist eine, von wirklich vielen Fraktionen bei Eden. Die Macher haben mittlerweile eine Riesen Auswahl an Miniaturen. Neben dem hier gezeigten Convoi, einer Gruppe von „reisenden Händlern“ gibt es Clowns, hier Joker, die Chaos in der Welt verbreiten, Mutanten, eine von männerversklavenden Frauen geführte SM Fraktion, dunkelhäutige Vodootruppen, Motorsdgangs und mittlerweile sogar eine Engel-/Alienfraktion. 

In der Starterbox ist so einiges vorhanden. Neben den Figuren, die älteren aus Zinn, bei den neuen geht man auch bei HappyGames auf das günstigere Resin über, auch ein kleines Regelbuch, Karten und eine Referenzkarte zur schnellen Übersicht im Spiel. Die Karten gibt es in drei Arten, denn neben den normalen, bei Skirmischern ja bekannten Characterkarten, gibt es in dem Spiel noch Missionskarten und Strategiekarten. Bei Eden hat jeder so seine eigene Mission, und diese können sowohl offen, als auch verdeckt sein. Ähnlich den Nebenmissionen bei 40K oder Freebooters Fate gibt es hier auch besondere Siegpunkte im Soiel, so dass es nicht nur ums „Ausschalten“ geht. Die Strategiekarten kann jeder Spieler anhand seiner Fraktion und seines PSI-Wertes auswählen und im Spiel einsetzten, so kommt es in jedem Spiel zu schönen kleinen Überraschungen. 😉


Die Figuren selbst sind ganz ordentlich gegossen. Sie bestehen aus mehreren, teilweise kleinen Teilen. Die Passgenauigkeit ist okay, könnte aber besser sein und Mann sollte die, zum Teil sehr kleinen, Klebestellfn vorher etwas abfeilen, damit es auch gut hält. Ich bin gespannt, wie sich der Convoi auf dem Feld der Ehre macht, aber vorher werden sie erstmal angemalt. Viele kleine Details verlangen nach Farbe und ich muss mal schauen, wie sich die z.T. etwas schlichten Details in den Gesichtspartien so herausfütternd lassen. Ich halte Euch auf dem Laufenden. 

Nachtrag:

Hier nun noch das Ergebnis meiner Malerei, die fertige Convoy Grundbox.

Bleibt neugierig,

DerOlfork


Ein Gedanke zu “Eden – unboxing und mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s